Contra Teuerung bei Wärme und Strom – Sächsische Wohnungsgenossenschaften planen eigene Energieerzeugung

Der Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. (VSWG) lud seine Mitglieder zum Thementag „Unabhängige Energieversorgung“ ins Wasserkraftwerk Mittweida ein. Seit Jahren bemühen sich die sächsischen Wohnungsgenossenschaften neben der Kaltmiete auch die sogenannte „2. Miete“, die warmen und kalten Betriebskosten, in Grenzen zu halten. Fast 90 Prozent aller Gebäude sind energetisch saniert. Diese Modernisierungsmaßnahmen und die Verbesserung der Anlagentechnik zur Warmwasseraufbereitung und zur Beheizung wirken sich insgesamt positiv auf den Verbrauch aus.

Weiterlesen

Energieefizienz: Die Welt schaut in Berlin auf Smart Options

Nun hat die “METROPOLITAN SOLUTIONS” als Kongress mit Messe-Fortsatz erstmals in Berlin stattgefunden und war sofort Magnet für Bürgermeister, Planer, Strategen und Städteplaner. Thomas Rilke, Leiter der ehemals in Hannover angesiedelten Veranstaltung, hatte vorab eine zunächst sehr kräftig anmutende Duftmarke gesetzt: “Wir wollen die weltweit größte und bedeutendste Smart City Konferenz der Welt werden und Energieefizienz wird der Motor”.

Weiterlesen

Heizen und sparen zugleich – wie wirtschaftlich sind die Power-to-Heat-Heizungen?

Im Berliner Haus der Bundespressekonferenz ist eine Arthur Brown Womens Jersey
Studie des Hamburgischen Welt-Wirtschafts-Instituts (HWWI) zu den Anthony Sherman Jersey
wirtschaftlichen Potenzialen von Power-to-Heat (übersetzt: Kraft zu heizen) in den Heizungen privater Haushalte vorgestellt worden.

Weiterlesen

Gehirnschmalz vor Styropor: Aufbau eines Zukunftsnetzwerks aus Anbietern und Nutzern in Europa

23.03.2015

green with IT hat ein Strategiepapier vorgelegt, mit dem neue Geschäftsmodelle und der vorrangige Einbezug der Mieter zur Umsetzung angeregt werden. Im Sinne der hier vorgelegten Thesen werden nun Pilotierungsprojekte begonnen, die dann nach Auswertung in Rahmenverträge mit der Wohnungswirtschaft gegossen werden sollen.

Weiterlesen

Smart macht mobil

Das Computer gesteuerte „schlaue Haus“ ist noch nicht massentauglich. Eine neue App soll das ändern.
Jahrelang hat die Industrie für die Idee vom „schlauen Haus“ geworben. Doch auch 20 Jahre später ist das Smart Home bisher „nicht in Authentic Kendall Langford Jersey
einen Wilbert Montgomery Jersey
Massenmarkt gemündet“, bedauert der Netzwerker Jörg Lorenz Authentic LaAdrian Waddle Jersey
aus Berlin. Das will er nun zusammen mit Universitäten und Unternehmen der Region im Verein „Green with IT Berlin-Brandenburg“ ändern. Zur Auftaktveranstaltung trafen sich die Mitglieder kürzlich bei der Industrie- und Handelskammer (IHK). Ihr konkretes Projekt: Gemeinsam wollen sie eine App entwickeln, mit der sich alle Geräte eines Smart Homes aus einer Hand steuern lassen.

Weiterlesen

Volles Haus zum Kick-Off Meeting am 13.02.2015

Die IHK Berlin und der green with IT e. V. Berlin-Brandenburg hattenzum 13.02.2015 ab 13.00 h in die IHK-Konferenzebene eingeladen und konnten mehr als 100 Besuchern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Presse  spannende Neuigkeiten verkünden: Das neu gegründete Netzwerk, entstanden aus Ressourcen der Standortinitiative “we make IT Berlin-Brandenburg”, tritt mit dem festen Willen an, hoch valide Prozesse der Energieeffizienz zusammen zu fügen und weltweit zu vermarkten. Im Fokus stehen urbane Prozesse des Gebäude-Energieverbrauchs als größte Stellschraube zur weiteren Senkung der CO2-Bilanz. Fünf Universitäten und elf Gründungs-mitglieder treten an, um marktreife Lösungen aus der Hauptstadtregion weltweit zum wirtschaftlichen Erfolg zu führen. Eingereiht wird das Netzwerk in den Verbund der Cluster der Hauptstadtregion; Julius Erving Womens Jersey
federfürend im Cluster Energie (Energieeffizienz) und IKT Steven Nelson Jersey
(Smart Home). Im Vorfeld wurde im Rahmen eines Technologie-Transfertages u.a. die Initiative eines eigenen “horizon 2020?-Antrages beschlossen.

Weiterlesen