Ingenieurbüro für Bauwerkserhaltung Jörg Lorenz

Die Gebäudesimulation ist das Herzstück einer Energieeffizienz-Planung. Obwohl das selbstverständlich klingt, wird dies viel zu oft vernachlässigt oder verkürzt. Besonders wichtig ist dabei eines: Alternativen sind zu Beginn eines Projektes zu prüfen. Denn zu diesem Zeitpunkt ist das noch kostengünstig möglich. Je weiter ein Projekt voranschreitet, desto schwieriger und auch teurer werden Änderungen.
Bei jeder Planung greifen die Leistungen mehrerer Gewerke ineinander und beeinflussen sich gegenseitig. Daher ist die integrale Planung die effizienteste Methode, diesen interdisziplinären Prozess erfolgreich zu meistern. Die Simulation mit allen technischen und kaufmännischen Werten ist der Einstieg dazu, da hier die Weichen am richtigen Ort gestellt werden.

Für ein Energieoptimierung kann es sinnvoll sein, je nach Projekt, verschiedene Aspekte zu betrachten. Grundlegend ist jedoch, dass ein hochbauliches Energiekonzept zum Beispiel die größten Einflußparameter stringent von oben nach unten aufzeigt: Natürlich ist es einfach, mit 200 mm Dämmstärke Kanonen auf Spatzen zu schießen. Ein technisches Energiekonzept wird die wesentlichen technischen Komponenten beschreiben. Bei einer größeren Liegenschaft könnte ein umfassenderes Versorgungskonzept sinnvoll sein. Ebenso sind Wirtschaftlichkeitsberechnungen häufig eine wichtige Entscheidungshilfe für den Bauherrn, genauso wie das Wissen um Möglichkeiten der Förderung seines Bauvorhabens.

Beispiel Simulation Altbau

Beispiel Simulation Neubau

Eine Übersicht über Analyseleistungen finden Sie hier.

Kontakt

reisert

Dipl. Ing. Ulrich Reisert

030 46792317

Wolzogenstr. 28

14163 Berlin

info@inglorenz.de

inglorenz.de

DHBV_Logo