11.10.2018 Gemeinsames „Technisches Fachgespräch“ mit dem BBU: BSI-konforme Sicherheitsnetze für die Wohnungswirtschaft

Am 11.10.2018 hat unser Netzwerk eine Delegation des BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen empfangen. Im Rahmen eines „Technischen Fachgesprächs“ informierten sich 35 Vertreter des Verbandes über Infrastruktur-Themen und Grundlagen der Datensicherheit in Kommunikationsnetzen.

Daniel Schulz, Vorstand der ABG „Paradies“ Berlin-Bohnsdorf, berichtete über Ergebnisse aus einer dreijährigen Pilotphase, in der erste digitale Quartierprozesse ausprobiert wurden: Da zertifizierte Smart Meter Gateways noch nicht zur Verfügung standen, wurden die zukünftig absehbaren Prozesse durch den Einsatz eines sogenannten „Multi Utility Controllers“ (MUC) simuliert. Erster Nutzen ist ein auf PLC-Basis selbst gebautes Kommunikationsnetz für Heizverbrauchs-Daten. Damit wird eine erstrebenswerte Unabhängigkeit von HKV-Dienstleistern erreicht.

Vortrag Daniel Schulz, ABG Paradies Berlin-Bohnsdorf

 

Ein weiterer Prozess war der Einsatz selbstlernender Algorithmen in Einzelräumen, mit deren Hilfe die Mieter bis zu 20% an warmen Betriebskosten (Heizung) einsparen können. Zu den einzelnen Pilot-Inhalten wird in Kürze ein detaillierter Evaluationsbericht erwartet.

Neben der Einordnung wohnungswirtschaftlicher Grundprozesse in den Gesamtrahmen der BSI-konformen Datensicherheit

Vortrag Datensicherheit green with IT

 

erfolgten weitere Vorträge der TU Dresden zu Gefahrenquellen in Kommunikationsnetzen

Vortrag TU Dresden

 

sowie des Gastgebers, der Netcom Connected Services GmbH, zur detaillierten Herstellung sicherer, sprich BSI-konformer Speditionsnetze für gebäudetelemetrische Daten.

Vortrag Netcom zur BBU-Tagung

Abgerundet wurde die Informationsveranstaltung durch einen Besuch der Leitwarte für Energienetze.

Der Leiter der Delegation, Dr. Jörg Lippert, war sich nach intensiver Diskussion der Grundlagen mit den Teilnehmern darin einig, dass diese Infrastruktur-Themen weiter entlang der wichtigsten wohnungswirtschaftlichen Prozesse vertieft werden werden.

Einladung zum Energieforum West am 21.+22.01.2019 nach Bochum

Feuertaufe für das neue eigene wohnungswirtschaftliche Konferenz-Zentrum in Bochum: Das Energieforum West fand aus Platzgründen mehrfach in der Philharminie in Essen statt. Am 21. und 22.01.2019 findet dieses für alle Fragen von IT und Energieeffizienz so wichtige Format nun in der Herzkammer der bundesdeutschen Weiterbildung der Wohnungswirtschaft statt: dem EBZ in Bochum!

Zur Infoseite der Veranstaltung

Auch 2019 werden wir wieder eine eigene Weiterlesen

Einladung zum Speed-Dating für Wohnungsunternehmen am 25.09.2018

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, wollen wir auch in 2018 mit unserer Veranstaltung „Speed-Dating für Wohnungs-unternehmen“ die Gespräche zwischen Anbietern von wohnungswirtschaftlichen Produkten und Dienstleistungen und den verantwortlichen Entscheidern optimieren.

Webseiten-Info der Veranstaltung

Bei vielen wohnungswirtschaftlichen Events besteht selten die Gelegenheit sich umfassend Weiterlesen

Digitale Prozesse in der Wohnungswirtschaft: Einladung zum Sächsischen Genossenschaftstag am 18.09.2018

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns Ihren Nutzen an der „Digitalen Transformation“ zu analysieren, zu diskutieren und in konkrete Maßnahmen für Ihr Unternehmen umzusetzen. Der 27. Sächsische Genossenschaftstag am 18.09.2018 ist dazu der ideale Rahmen. Kommen Sie ins Internationale Congress Center nach Dresden! Eingebettet in ein spannendes Fachprogramm ergeben sich beste Voraussetzungen für die Besprechung Ihrer wichtigsten Erledigungspunkte. Die Möglichkeiten sind weit gefasst, der gesetzliche Rahmen der nächsten zwei Jahre wird sich durch EPBD und EED genau so weiterentwickeln, wie wir das durch die Einführung der DSGVO aktuell erleben.

Die Themenvielfalt garantiert Ihnen relevanten Wissenstransfer zu den Herausforderungen, die Sie beschäftigen. Am Stand 34 sind wir für Sie da. Unser diesjähriger Schwerpunkt ist das Thema „Sichere Datennetze für die Wohnungswirtschaft“.

Zum Programm und

zur Anmeldung

Weiterlesen

Reife Früchte der Digitalisierung bei Fernwärme-Verträgen: Lieferanten investieren Grundlagen zur Einsparungen warmer Betriebskosten beim Fernwärme-Grundpreis

Viele Wohnungsunternehmen haben langfristige Abnahmeverträge für die Fernwärme mit einem einzigen, häufig ogliopolisch aufgestellten Anbieter vereinbart. Was aber ist zu tun, wenn sich sehr kurzfristig Chancen der Digitalisierung (z.B. Smart Meter in der HASt) auftun, die zu massiven Einsparungen führen können? Mögliche Einsparpotenziale können nun auf Basis erfolgender EU-Richtlinien wie EPBG (wird in einer überarbeiteten EnEV national umgesetzt) und EED erfolgen und mit konkreten Services wie die Zulieferung aktueller und transparenter Verbrauchsdaten des Primärenergie-Zählers untersetzt werden. Der Berliner Anbieter Vattenfall ist hier voraus gegangen: Auf Bassis neuer  Zähler-Investitionen in alle HASt aller Weiterlesen

EED-Gebäuderichtlinie der EU: Ergebnis der ersten Lesung 17.07.2018 veröffentlicht

Als Teil des Maßnahmenpakets „Saubere Energie für alle Europäer“ hatte die Europäische Kommission im November 2016 eine Überarbeitung der Energieeffizienzrichtlinie (EED) von 2012 vorgeschlagen. Ziel der Überarbeitung war es, die EED durch die Einführung eines verbindlichen Energieeffizienzziels von 30% für die Zeit bis 2030 anzupassen und das derzeitige Anforderungsniveau somit beizubehalten. Zudem schlug die Kommission vor, den Wortlaut teilweise zu vereinfachen, um die Umsetzung der Richtlinie auf einzelstaatlicher Ebene zu erleichtern.

Ende 2017 lag dann ein Kommissionsbericht zur Bewertung der Fortschritte bei der Umsetzung dieser geplanten Vereinfachungen vor.

Am 17.07.2018 wurde nun das Ergebnis der ersten Lesung als „Transnationales Verhandlungsergebnis“ vorgelegt. Eine Präzisierung, ja sogar Verschärfung der verbindlichen Richtlinien wurde eingefügt für den Fall, dass einzelne Staaten hier das geplante Zählerwesen unterlaufen wollen (aktuell nur in englich, Übersetzung folgt): Weiterlesen

Datensicherheit in der Wohnungswirtschaft: Präsentation sicherer Speditionsnetze auf dem VdW-Forum 2018

Auf dem VdW-Forum 2018 in Düsseldorf präsentierte das Netzwerk green with IT die Basis neuer digitaler Geschäftsmodelle in der Wohnungswirtschaft: sichere Kommunikationsnetze. Sicherer als bisher erhältlich. Was auf den ersten Blick profan erscheint, wandelt sich bei näherem Hinsehen zu profitablen neuen Quellen in durchaus finanziellem Interesse. Weiterlesen

Umsetzung EPBD in Berlin? Geht schneller als gedacht: Vattenfall Wärme verkündet Aufrüstung im Wert von € Mio 10

Wer dachte, die für die Energiewende so wichtige EU-EPBD-Richtlinie würde erst in 20 Monaten so richtig wahrgenommen, wird auf angenehme Weise enttäuscht: Gemeinsam schalteten Björn Böhning, Chef der Berliner Senatskanzlei und Vattenfall Wärmevorstand Gunther Müller den ersten fernauslesbaren Wärmezähler für das Land Berlin schon am 23.01.2018 im offenen Herzen (Energie-Zentrale) des Roten Rathauses ein. Da war die Richtlinie noch nicht veröffentlicht.

Tuoma Hattaka, Vorstandsvorsitzender von Vattenfall Europe umriss die neuen Prioritäten -auch nach dem konsequenten Ausstieg aus der Braunkohle – mit dem Begriff: 4 D. Das bedeutet: Digitalisierung, Dezentralisierung, Dekarbonisierung, Diversifikation. Gemeint sind Weiterlesen

EUSEW 18: green with IT presents disruptive solutions

The Policy Conference is the most important European conference dedicated to sustainable energy policy issues. Sessions organised by the European Commission and energy stakeholders debate new policy developments, best practices and sustainable energy ideas, while networking events forge alliances. Outstanding projects are recognised at the Award Ceremony.

On june 6th, green with IT presented disruptive solutions in the networking village.

EUSEW2018_PPT_16.9_gwit

EUSEW Networking Village was the perfect accompaniment to the Policy Conference, Weiterlesen

Hausaufgabe für die GroKo: EU beschließt verbindlich Energieeffizienz-Gebäuderichtlinie „EPBD“

Wie überall, so ist die Immobilienbranche aktuell voll mit der Umsetzung der EU-Richtlinie zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) beschäftigt, da schlägt schon der nächste Blitz ein, diesmal branchengenau im Immobiliensektor:

Das Europäische Parlament hat am 17. April 2018 der überarbeiteten Richtlinie zur Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (auch: EU-Gebäuderichtlinie, EPBD) endgültig zugestimmt. Die vereinbarten Änderungen ermöglichen das enorme Potenzial für Energieeinsparungen im Gebäudesektor – dem energieintensivsten Bereich in Europa – zu erschließen. Die neuen Vorschriften zielen unter anderem darauf ab, Weiterlesen