HKV -Auslesung und Datenübertragung: Für den wohnungswirtschaftlich-digitalen Alltag der Zukunft stellen wir ein komplettes Hardware-, Software- und Serviceprogramm zur Verfügung. Ob EHKV, Wasserzähler, Datensammler, Datenbanken, Geräte in allen gängigen Protokollsprachen – wir machen Ihren Eigenbetrieb fit! Wir entwickeln und produzieren seit 20 Jahren selbst.

Kundennutzen

Der Digitalisierungs- und Automatisierungsgrad der immobilien- und energiewirtschaftlichen Prozesse steigt im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung mit neuen IoT-Prozessen. Grundlage hierfür werden eine immer intelligentere, stärker vernetzte Infrastruktur in den Immobilien und internetbasierte Datenplattformen, die flexibel Daten für verschiedenste Anwendungszwecke bereitstellen können. Nur offene, verknüpfbare Systeme werden in der Lage sein, den sich immer schneller wandelnden Anforderungen zu entsprechen.

Es ist zunehmend ineffizient, eine mehrfache, nicht-interoperable Infrastruktur in Ihren Immobilien zu verbauen. Daher haben wir normgerechte Angebote geschaffen, um Doppelinvestitionen zu vermeiden, Synergiepotenziale auszuschöpfen und ihre Investition durch Aufwärtskompatibilität zu schützen.

Unter dem Dach des „green with IT e.V.“ haben sich Partner zusammengefunden, um schon in der Entwicklungsphase und dann während der Projektierung und Realisierung abgestimmte Gesamtsysteme zur telemetrischen Erschließung von Gebäuden im IoT Zeitalter dem Markt zur Verfügung zu stellen und technische Neuerungen in greifbaren Kundennutzen zu wandeln.

Lösungsbeschreibung

Grundlage unserer Gebäudeausrüstungen ist eine einheitliche Infrastruktur in den Immobilien, die in der Lage ist, Zähler, Sensoren, Aktoren und ganze Systeme von Drittanbietern einzubinden und zu vernetzen. Smart Metering, Sub- Metering, Smart Home und Smart Building werden so zusammenwachsen und die benötigte Infrastruktur zur klimaintelligenten, energieoptimierten Steuerung der Immobilien bilden. Die Standardisierung im Smart Metering sowie in den daran anschließenden energiewirtschaftlichen Kommunikationsprozessen der verschiedenen Marktrollen ist weit vorangeschritten und hat sich zuletzt im Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende, insbesondere für das Smart Metering, manifestiert. Das Smart Meter Gateway (SMGW) wird sich zum Kristallisationskern für eine Vielzahl weiterer Dienste entwickeln, die eine sichere und effiziente Kommunikation in das Gebäude hinein benötigen.

Die Ergänzung zur einheitlichen, vernetzten Infrastruktur rund um das Smart Meter Gateway werden internetbasierte Datenplattformen sein, die die in den Immobilien erhobenen Daten mit anderen Datenquellen zentral zusammenführen. So können Daten zu Gebäuden, Wohnungen, verbauter Infrastruktur und Nutzern sowie Verbrauchsinformationen und sonstige Messdaten zentral für verschiedenste Anwendungsfälle zur Verfügung gestellt werden. Auf derartiger zentraler Datenbasis können auch wir als unabhängige Anbieter für die Immobilienwirtschaft digitale Dienstleistungen erbringen. Offenheit und Interoperabilität in einer einheitlichen, vernetzten Infrastruktur sowie zentrale Datenmanagementsysteme, die weitere Datenquellen erschließen können, bilden somit die Grundlage für vielfältige Dienstleistungen.

Anwendungsfälle

Wir sehen die Zukunft in interoperablen Systemen und in Kooperationen. Dabei werden wir uns – getreu unserem Zukunftsbild der „klimaintelligenten Steuerung von Immobilien“ – auf Dienstleistungen zur Steigerung der Energieeffizienz rund um die Immobilien konzentrieren. Die von uns zur Verfügung gestellte digitale Plattform steht unseren Kunden und Partnern auch für deren eigene Dienstleistungen zur Verfügung. Für die Kunden ergeben sich wesentliche Vorteile: Nicht alle Dienstleistungen müssen aus einer Hand erbracht werden. Der Eigentümer der Immobilie hat die Möglichkeit, Leistungen einzeln zu vergeben, ohne die Wertschöpfung zu gefährden. Mehrfachinvestitionen werden vermieden, da Daten nicht mehrfach für verschiedene Dienstleistungen erhoben werden müssen. Der Eigentümer behält die Entscheidungshoheit über Installationen in seinen Immobilien und verfügt über die erhobenen Daten. Dies schafft zudem neue Möglichkeiten zur Vermarktung von Daten. Neue, innovative Dienstleistungen können sich schneller entwickeln, da benötigte Infrastruktur und Daten bereits vorhanden und nutzbar sind. So entsteht Flexibilität, um schnell und individuell auf die zukünftigen Marktveränderungen reagieren zu können.

Kosten

Erstgespräche, in denen wir Ihren Ist- Zustand und Ihre Pläne für künftige Gebäudeausrüstungen kennenlernen, sind kostenlos. Dabei stellen wir Ihnen auch unsere technischen Möglichkeiten sowie den Preisrahmen für Geräte und Leistungen vor. Für weiterführende, konkrete Maßnahmen erarbeiten wir Ihnen dann ein detailliertes Angebot, welches wir anschließend ausführlich erläutern und gern mit ihnen verhandeln.

In Abhängigkeit von länderspezifischen Förderprogrammen unterstützen wir Sie ggf. auch bei der Antragsgestaltung für Zuschüsse zu Projektierungs- und Realisierungsleistungen. Selbstverständlich übernehmen wir auch die Pflege und Instandhaltung des Gesamtsystems bis hin zur vollständigen Betreibung. Sie bekommen die benötigten Daten. Wir kümmern uns um den Rest.

Kontakt

Innotas Produktions GmbH

K-D. Heiland

Rathenaustraße 18a

02763 Zittau

Telefon: (03583) 585878

E-Mail: info@innotas-produktion.de

Web: www. innotas-produktion.de